Weinsorten

Grüner Veltliner Grüner Veltliner
Die Hauptsorte Österreichs mit einem Anteil von rund 36% wird meist trocken ausgebaut und bringt fruchtige Weine mit einer charakteristischen pfeffrigen Würze.
Zweigelt
Als Jungwein besitzt der Zweigelt ein ausgeprägt fruchtiges Bukett, das mit der Reife runder und feiner wird. Die Qualitäten reichen vom jung zu trinkenden, leichten Tisch- weinen bis zu kraftvollen Lagerweinen.
Zweigelt
Weissburgunder Weißburgunder
Wenn seine Trauben die Vollreife erlangen, wächst der Weißburgunder in Österreich zu einem substanzreichen Weißwein mit feinem, mandelartigem Geschmack und pikanter Säure heran.
Riesling
Der vornehme Duft weist zumeist zarte Anklänge an Pfirsiche, Marillen und Zitrusfrüchte auf. Am Gaumen wirkt der Riesling wegen seiner pikanten Säure sehr rassig und anhaltend.
Riesling
Blaufränkisch Blaufränkisch
Diese österreichische Rotwein-Spezialität liefert einen in der Jugend ungestümen, tieffruchtigen Wein, der durch Lagerung samtiger und geschmeidiger wird und zusätzlich Facetten gewinnt.
Welschriesling
Der Welschriesling (nicht mit dem Riesling verwandt) liefert frisch-fruchtige, vorwiegend in ihrer Jugend zu genießende Weine. Er kann aber auch Prädikatsweine hervorbringen, deren Blume und Rasse lange anhält.
Welschriesling
Müller Thurgau Müller Thurgau
Zumeist ist der Müller Thurgau ein eher säurearmer, runder Wein mit leicht muskatartigem Bukett und mildem Geschmackseindruck. Abgesehen von Prädikatsweinen sollte der Müller Thurgau jung genossen werden.
Blauer Portugieser
Da sich diese Rebsorte sehr rasch entwickelt, sollte sie im Allgemeinen jung getrunken werden. Speziell in der Thermenregion können in guten Jahren milde und saftige Rotweine mit Veilchenduft und weichem Tannin gewonnen werden.
Blauer Portugieser